VELLO Story

Für eine Kubareise im Jahr 2010 entwickelte Produktdesigner Valentin Vodev die ersten Prototypen des VELLO Bikes. Er wollte die Insel mit dem Fahrrad erkunden und bei Bedarf auf Auto oder Bus umsteigen. Dies funktionierte wunderbar, woraufhin Valentin beschloss, das VELLO Bike weiterzuentwickeln und zu optimieren.

Mit der Unterstützung des Austria Wirtschaftsservice und der Wirtschaftsagentur Wien konnte Valentin gemeinsam mit seinem Team das VELLO Bike perfektionieren und die Serienproduktion vorbereiten. Valerie Wolff trägt Verantwortung für die Unternehmensentwicklung, und gemeinsam gründeten sie 2015 das Unternehmen VELLO Bike.

Seither wächst VELLO Bike von Jahr zu Jahr. Das Design wurde mit hochkarätigen Preisen mehrfach ausgezeichnet. In 2018 eröffnete der VELLO Brand Store in Wien.

Verantwortung

"Das Faltrad ermöglicht uns heute die Freiheit, die uns die Autowerbung immer versprochen hat" - und das ganz ohne CO2-Ausstoß. Designed in Wien wird das VELLO Bike auch heute noch maßgeblich in Wien assembliert. Lokale Produktion, gute Arbeitsbedingungen und eine kontinuierliche Verbesserung des Produktionsverfahrens ermöglichen ein Unternehmen mit geringem ökologischen Fußabdruck und hohem sozialen Impact.

DAS DESIGN
PASST ZU MEINEM STIL.

VELLO Bikes sind für Pendler rund um den Globus gemacht! Nehmt Euer Fahrrad überall hin mit.

PERSÖNLICHE MOBILITÄT
BEDEUTET
FREIHEIT FÜR MICH.

VELLO ermöglicht es mir, für kurze Ausflüge aus der Stadt herauszukommen.

VELLO UND MEIN TINY HOUSE PASSEN
PERFEKT ZUSAMMEN.

Mein Zuhause ist das Land, aber wenn ich die Stadt besuchen möchte, nehme ich mein VELLO.